Einfach teilen

SharePoint Foundation installieren und ausprobieren

Praxis & Tipps | Praxis

Microsoft SharePoint ergänzt ein Netzwerk um eine zentrale Dokumentablage und eine Teamwork-Website. Für ein sehr kleines Netzwerk geht das sogar kostenlos.

Dokumente zentral speichern, im Team daran arbeiten, gemeinsame Kalender, Blogs und Aufgabenlisten nutzen – dafür gibts zwar reichlich Cloud-Angebote, doch manch einer speichert seine Dokumente lieber auf einem eigenen Server. Die Teamwork-Plattform SharePoint läuft auf Windows Server und ist durchaus nicht nur für Firmennetzwerke interessant – auch für Freiberufler oder im Home-Office kann eine zentrale Dokumentablage mit automatischer Versionierung praktisch sein. SharePoint stellt Intranet-Websites für den browserbasierten Zugriff bereit; einige der Funktionen lassen sich mit Microsofts Office-Produkten verknüpfen.

So mancher denkt beim Thema SharePoint an ein teures und aufwendig zu verwaltendes Monstrum. Das ist nicht verwunderlich, denn die Größe eines SharePoint-Setups ist sehr variabel und reicht bis zu einer Farm, die durchaus zehn oder mehr Server umfassen kann – wenn Suchserver, Web-Frontend, Indexdienst, Apps und Datenbanken jeweils auf separate und redundante Maschinen verteilt werden. Auch die Lizenzkosten für SharePoint, SQL Server, Windows Server und einen Sack voll Zugriffslizenzen steigen in solchen Fällen schnell in einen fünfstelligen Bereich – und die Administrationskosten kommen auch noch dazu.

Doch es geht auch anders: Das untere Ende markiert die sehr kompakte SharePoint-Installation auf einem Einzelserver mit integrierter Datenbank. Dieses kleinstmögliche Setup sieht Microsoft zwar für Entwicklungs- oder Testzwecke vor, dennoch ist es voll funktionsfähig und kann sogar als Produktivlösung verwendet werden – wenn auch als sehr kleine. Da ein Einzelserver keine Redundanz bieten kann, muss man im Falle eines Hardwaredefekts allerdings einen stunden- bis tagelangen Ausfall in Kauf nehmen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Ein SharePoint-Kalender lässt sich ohne groflen Aufwand in eine lokale Outlook-Installation einbinden.

Kommentare

Anzeige
Anzeige