Trends & News | News

Google Maps gibt Ausflugstipps

Google Maps für Android und iOS liefert nun auch Restaurant- und Freizeittipps ans Smartphone und berücksichtigt außer dem Standort auch die Tageszeit und das Wetter. Die neue Funktion manifestiert sich in der Bedienoberfläche durch einen neuen Knopf unten rechts. Ein Tipp darauf liefert eine nach Inhalt, Entfernung und Herkunft anpassbare Liste von Empfehlungen, was man in der Nähe des aktuellen Kartenmittelpunkts unternehmen kann.

Standardmäßig zeigt die App Treffer im Umkreis von 10 Autominuten und passend zur herrschenden Tageszeit an; beide Einstellungen lassen sich aber anpassen. Google Maps gliedert die Tipps in Kategorien wie Gastronomie, Theater, „beliebte Sehenswürdigkeiten“ und „Favoriten von Reisenden“. Außerdem zeigt die App an, was sie über das momentane Wetter am Ort der Recherche weiß, und laut Googles Ankündigung richtet sie sich mit ihren Tipps danach. (jo)

Microsoft bohrt Office für das iPad auf

Microsoft hat Version 1.1 seiner Office-Suite für das iPad veröffentlicht, die viele Detailverbesserungen bringt. So ist es in Word, Excel und PowerPoint nun möglich, aus fertigen Dokumenten PDF-Dateien zu generieren, die an Apps auf dem Gerät oder über andere Kanäle weitergegeben werden können.

In allen drei Anwendungen steht nun eine neue „Bildtools“-Funktion bereit, mit der sich Fotos zurechtschneiden lassen. Excel erlaubt es, Zellen über eine Streichgeste schneller auszuwählen und unterstützt externe Tastaturen besser. Eine PowerPoint-Referentenansicht zeigt Sprechernotizen an. Alle drei Office-Programme für das iPad laufen ab iOS 7 und sind als reine Anzeigeprogramme kostenlos. Wer Dokumente auch editieren möchte, benötigt ein Office 365-Abo.

Die iOS- und OS-X-Clients seines digitalen Zettelkastens OneNote hat Microsoft ebenfalls überarbeitet. Man kann jetzt Dateien direkt in Notizen einfügen, die lokal auf dem Gerät liegen oder in der Online-Festplatte OneDrive lagern. Unter iOS lassen sich zudem erstmals Notizbücher anlegen und im OneDrive-for-Business-Laufwerk speichern. OneDrive ist kostenlos, zur Nutzung wird aber ein Microsoft-Konto vorausgesetzt. OneNote läuft ab iOS 7 beziehungsweise Mac OS 10.9. (Ben Schwan/jo)

Neue c’t-Apps

Ab Version 3.0.37 der c’t-App für iOS wird aus der bisherigen reinen iPad-Version eine Universal-App. Damit kann man jetzt auch Komplettausgaben der c’t sowie Sonderhefte auf dem iPhone lesen. Die Darstellung der Artikel lässt sich jederzeit zwischen einem interaktiven Lesemodus im HTML-Format und dem Original-PDF-Layout umschalten (für alle Ausgaben der c’t seit 10/2012).

Plus-Abonnenten lesen die c’t auf iPhone und iPad ohne zusätzliche Kosten. Dazu müssen sie in den Einstellungen der App auf der Seite „Login für Abonnenten“ die Zugangsdaten für den Abo-Service Online eingeben. Zudem bietet c’t auch ein digitales Abo an. Ausgaben lassen sich auch einzeln erwerben.

Neben der iOS-Version ist die c’t-Magazin-App auch für Android und Kindle Fire verfügbar. Auch wenn Sie auf Ihrem Android-Gerät weder einen Google- noch einen Amazon-Account nutzen wollen, können Sie die c’t nun in einer App lesen. Für Abonnenten bieten wir unsere Magazin-App nun als apk zum Download an. Mangels Shop-Anbindung lassen sich darin natürlich keine einzelnen Ausgaben kaufen, sondern ausschließlich die abonnierten Hefte lesen. (jo)

App-Notizen

Die Spotfiy-App für iPhone und iPad hat einen Equalizer erhalten. Er bietet 22 Voreinstellungen für viele Musikstile, aber auch für kleine Lautsprecher und gesprochene Inhalte.

Facebook entfernt die Chat-Funktion aus seinen Clients für iOS und Android. Für den Text-, Video- und Sprach-Chat müssen Mitglieder des Netzwerks auf den Messenger ausweichen.

Der Hersteller des Krypto-Messengers TextSecure hat die Funktion zum Verschlüsseln von SMS aus seiner App entfernt. Als Begründung gab er an, er sehe keine Möglichkeit, SMS-Verschlüsselung alltagstauglich umzusetzen.

Die Skype-App für Android synchronisiert ab Version 5.0 ihr Adressbuch mit dem des Smartphones und, falls vorhanden, mit den Adressen in Microsoft-Accounts, etwa bei Hotmail.com.

Instagr.am hat mit Bolt einen Snapchat-Klon für Android und iOS herausgebracht. Nutzer können ihrem Freundeskreis damit ohne Verzögerung Bilder und Videos senden.

Der Krypto-Messenger Sicher für Android, iOS und Windows Phone setzt jetzt 2048 Bit lange RSA-Schlüssel ein, statt wie bisher gefährlich kurze 1024-Bit-Schlüssel. Gesprächsteilnehmer können per Sicher Chat-Nachrichten mit begrenzter Lebensdauer verschicken.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige