WLAN-Basis

Test & Kaufberatung | Kurztest

Der Access Point LAPAC1750PRO von Belkin bindet WLAN-Clients auf 2,4 und 5 GHz parallel ans Firmennetz, im höheren Band extraschnell mit bis zu 1300 MBit/s brutto.

Der LAPAC1750PRO bringt alles mit, was der Admin in kleinen und mittleren Firmen bei einer WLAN-Basis wünscht, unter anderem logisch per VLAN-Tagging getrennte Funkzellen (Multi-SSID), Radius-Authentifizierung für individuelle Zugangsdaten, ein Captive Portal für Gäste und sogar einen Soft-Controller, der mehrere APs über eine Weboberfläche steuert.

Leider patzt Linksys bei der getesteten Firmware 1.0.2b1 an einer kritischen Stelle: DFS (Dynamic Frequency Selection) ist nicht implementiert. Der AP kann deshalb hierzulande nur auf den 5-GHz-Kanälen 36 bis 48 arbeiten, die er mit seinem 80 MHz breiten 11ac-Signal durchgehend belegt. Man kann sich derzeit also nur einen AP aufhängen, ohne dass der Durchsatz leidet – und der Nachbar sollte auch keine 5-GHz-Basis im gleichen Frequenzblock betreiben. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent