Test & Kaufberatung | Kurztest

Sharky App

Im Bilderbuch „Käpt’n Sharky bei den Wikingern“ aus dem Coppenrath Verlag lernt Sharky die Wikingerbrüder Leif und Bjarni kennen. Sie werden von ihrem Feind Olof bedroht, der einen Überfall auf ihre Familie plant. Zu dem jüngst erschienenen Buch gibt es Apps für iOS und Android, die den Buchinhalt um Augmented-Reality-Darstellungen des kleinen Piraten und seiner Welt erweitern. Wir haben uns auf einem iPad Air unter iOS 7.1 angesehen, wie viele Extras die AR-App zu bieten hat.

Wenn das Mobilgerät nach dem Start der App mit der Kamera auf das Deckblatt der Geschichte gerichtet wird, erscheint Sharky als 3D-Figur winkend und hüpfend auf dem Display, als schwebe er über dem Blatt. Die Animation zur folgenden Doppelseite zeigt eine Schatzkiste, in die die Kinder mit einer Wischbewegung Münzen schieben sollen, die scheinbar auf der Buchseite liegen. Die kostenlose Version enthält nur diese beiden kleinen Effekte. Wer weitere, zu den folgenden Seiten gehörende Aktionen ausprobieren möchte, wird aufgefordert, ein Bundle mit sechs Spielen zum Preis von 89 Cent zu kaufen; zu diesem Bilderbuch werden insgesamt zwei Bundles angeboten.

Der Begriff „Spiele“ weckt eine Erwartungshaltung, der die nach dem in-App-Kauf verfügbaren kleinen Animationen und Effekte nicht gerecht werden. Durch Antippen von Kämmen lassen sich beispielsweise ein paar schaurige Töne erzeugen oder die Kinder sammeln einige über Bord gegangene Wikinger wieder ein, indem sie mit dem Finger ein Boot über die im Wasser schwimmenden Figuren ziehen. Animationen dieser Art verlieren schnell ihren Reiz, da sie immer gleich ablaufen. ...

Coppenrath/Die Etagen

|

www.coppenrath.de/sharkyapp

|

App für Android ab 2.2/iOS ab 6.0

|

kostenlos, mit in-App-Käufen

|

ab ca. 5 Jahren

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

Anzeige
Anzeige