Sparen mit Atomantrieb

Günstige 10-Zoll-Tablets mit Windows und Intel Atom

Test & Kaufberatung | Test

Bereits ab 250 Euro gibt es 10-Zoll-Tablets mit vollwertigem Windows 8. Extras wie Full-HD-Auflösung, clevere Tastaturdocks oder Mobilfunk kosten nur ein paar Euro Aufpreis. Da kommen selbst günstige Android-Geräte in Bedrängnis. Wir testen, wie gut die Windows-Tablets Arbeit und Spaß für wenig Geld vereinen.

Viel vom großen Tablet-Kuchen hat Windows bislang nicht ergattern können. Bei den Geräten mit Displaydiagonalen unter 11 Zoll dominieren weiterhin die Android-Tablets und das Apple iPad. Der Versuch mit Windows RT den Markt für günstige Tablets aufzurollen ist gescheitert, nun sollen es das vollwertige Windows 8.1 und die billigen Atom-Prozessoren von Intel richten.

Ab 250 Euro gibt es deshalb nicht mehr nur die Touch-freundliche Kacheloberfläche von Windows RT, sondern auch den herkömmlichen Desktop mit seiner riesigen Anzahl von kompatiblen Anwendungen. Für den Test schauen wir uns fünf Tablets mit 10-Zoll-Display, Intel Atom und Windows 8.1 an. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Kommentare