Eines für alle

Ubuntu 14.04 LTS

Test & Kaufberatung | Test

Die Kombination aus solider Debian-Technik und einem einfach zu installierenden, gut vorkonfigurierten System hat Ubuntu zur populärsten Desktop-Distribution gemacht. Für die aktuelle Version 14.04 LTS garantiert Canonical fünf Jahre Updates.

Seit Jahren ist „Ubuntu“ die Standard-Antwort auf die Frage, welche Distribution man einem Linux-Einsteiger empfehlen soll. Das hat freilich vor allem historische Gründe: Ubuntu war die erste Linux-Distribution, die konsequent auf eine einfache Installation setzte und mit wenigen Schritten ein schlankes, praxisgerecht vorkonfiguriertes Desktop-System einrichtete. Das hat Ubuntu zur populärsten Desktop-Distribution gemacht.

Der Ubuntu-Installer gehört aber auch heute noch zu den übersichtlichsten Vertretern seiner Zunft. Ob UEFI Secure Boot oder die Parallelinstallation zu einem schon vorhandenen Windows: Bei Standardinstallationen ist nicht viel mehr nötig, als einige Male auf die Enter-Taste zu drücken. Auf Wunsch wird der Logical Volume Manager (LVM) eingerichtet, mit dem man nachträglich Partitionsgrößen verändern, zusätzlichen Plattenplatz ins System integrieren und Snapshots von Volumes erstellen kann. ...

Ubuntu 14.04 LTS

Ubuntu kombiniert die solide Technik und die ausgefeilte Software-Verwaltung von Debian GNU/Linux mit aktuellen Anwendungen, einem anwenderfreundlichen Installer und guter Vorkonfiguration. Für die aktuelle Version 14.04 garantiert der Hersteller Canonical fünf Jahre Updates und Sicherheits-Patches.

Bewertung

großes Angebot an externen Paketquellen

aktive, hilfreiche Community, gute deutschsprachige Dokumentation

fünf Jahre Support für die LTS-Versionen

wenig flexibel bei der Desktop-Konfiguration

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Die Suche im Dash durchstöbert verschiedene lokale und Online-Quellen.
  • Ubuntu geht auch ohne Unity.

Anzeige