Mathe kostenlos

Einführung in Mathematica auf dem Raspberry Pi

Praxis & Tipps | Praxis

Wolfram Research stellt sein sonst so teures Algebra- und Numerik-System Mathematica für die Nutzung auf dem Raspberry Pi kostenlos zur Verfügung. Nur den Minicomputer muss man noch kaufen.

A ls Mathematica in den 1990er-Jahren vorgestellt wurde, galt das Programm als Sensation: Es konnte mathematische Ausdrücke nicht nur numerisch auswerten und grafisch darstellen, sondern auch symbolisch damit rechnen. Seither gehört Mathematica zum Werkzeugkasten vieler Wissenschaftler und Ingenieure. Sein hoher, mindestens dreistelliger Preis hat jedoch dafür gesorgt, dass das Programm ein Nischenprodukt blieb.

Das könnte sich jetzt ändern: Die Herstellerfirma Wolfram hat Mathematica und die neue Programmiersprache Wolfram Language für den Raspberry Pi zur freien Verfügung gestellt. Interessierte müssen also nur noch diesen Minicomputer für rund 40 Euro kaufen – die Mathematica-Lizenz für nichtkommerzielle Zwecke bekommen sie kostenlos dazu. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige