Mein Fuchs, der hat drei Ecken

Test & Kaufberatung | Spielekritik

In einem asiatisch geprägten Traumland benötigt ein geisterhafter Mönch Hilfe. Sein geliebter Fuchs ist in der großen Tempelanlage verschwunden, und er braucht nun einen Fänger. Als Werkzeug schenkt er diesem das Tri – es kann Dreiecke projizieren, mit denen man jedes Hindernis überwindet. Viele Fuchs-Figuren wollen gefunden werden, bevor man das scheue Tier selbst zu Gesicht bekommt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

Anzeige