Scannen im Netz

Netzwerkfähige Dokumenten-Scanner unter 800 Euro

Test & Kaufberatung | Test

Dokumenten-Scanner digitalisieren auf Knopfdruck die Post, Lieferscheine und Aktenberge und brauchen nicht viel Stellfläche. Geräte mit Netzwerk-Funktionen schicken Scans zu mehreren Arbeitsplätzen, zum Notebook und sogar zum Smartphone.

Was bei Multifunktionsgeräten für 100 Euro bereits üblich ist, boten Dokumenten-Scanner lange nur bei Profi-Geräten zu Preisen jenseits der 1000 Euro: das Scannen übers Netzwerk. Dabei benötigen auch Privatkunden und Betreiber kleiner Büros netzwerkfähige Geräte, um von mehreren PCs oder Notebooks aus zu scannen.

Inzwischen bekommt man Dokumenten-Scanner mit (W)LAN schon zu Preisen ab 250 Euro. Wir haben bei vier Geräten getestet, wie gut man mit ihnen übers Netzwerk scannen kann: der Avision AV620N, der Brother ADS-1100W, der ImageFormula DR-C225W von Canon und der WorkForce DS-510N von Epson. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Die Software-Beigaben des Epson DS-510N sind zum Teil uralt: Blizzard 5 fragte beispielsweise, ob er ein Sync-Modul für Windows-CE-Geräte mitinstallieren soll.

Anzeige
Anzeige