Perfektionist

Test & Kaufberatung | Kurztest

Die GeForce GTX 750 Ti Strix von Asus bleibt beim Spielen in Full HD schön leise. Beim Arbeiten unter Windows ist sie sogar unhörbar.

Die werkseitig um 10 Prozent übertaktete GeForce GTX 750 Ti Strix von Asus ist ein sehr guter Kompromiss aus Spieler-Grafikkarte und Arbeitstier. Wer unter Windows surft oder Texte schreibt, hört die Grafikkarte nicht, weil ihre Lüfter dabei stillstehen. Egal ob mit einem (8 Watt), zwei (9 Watt) oder drei angeschlossenen Displays (16 Watt). Erst unter Last – ab einer GPU-Temperatur von 40 °C – begannen sich die Lüfter unseres Testexemplars zu drehen. Zunächst sehr langsam (500 U/min), immer noch unhörbar. Selbst beim Spielen von Titeln wie Battlefield oder Bioshock blieb die Karte derart leise (0,3 Sone, 56 Watt), dass wir sie bei geschlossenem Gehäuse nicht bemerkten – selbst unter Furmark-Extremlast wurde sie nicht hörbar lauter (0,4 Sone, 65 Watt). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige