Desktop-Bankschalter

Online-Banking-Programme für Windows, Mac OS und Linux

Test & Kaufberatung | Test

Banking-Software kann weit mehr als die Web-Portale der Banken und ist in puncto Sicherheit dem Browser vorzuziehen. Allerdings sind einige Programme sperrig zu bedienen oder verwalten nicht jeden Kontotyp bei jeder Bank und mit jedem TAN-Verfahren.

Entgegen allen Sicherheitsbedenken wird Online-Banking häufig genutzt: Über die Hälfte der Deutschen verwalten ihre Finanzen inzwischen online. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Bundesverbands deutscher Banken Mitte 2014. Privatanwender greifen dabei meist zum Web-Browser. Doch Banking-Programme besitzen klare Vorteile. So behält man damit mehrere Bankverbindungen gleichzeitig im Blick. Außerdem werden die Kontobewegungen in einer Datenbank gespeichert und lassen sich noch nach Jahren abrufen und auswerten. Die Web-Angebote der meisten Banken listen hingegen nur Vorgänge in den letzten 90 bis 180 Tagen auf.

Auch in Hinsicht auf die Sicherheit sind spezielle Programme den Browsern vorzuziehen, da sie gegen Phishing-Attacken immun sind. Web-Browser sind zudem beliebte Angriffsziele und immer wieder tauchen Sicherheitslücken darin oder in häufig installierten Erweiterungen auf. Außerdem lohnt es sich für die Programmierer von Schadsoftware mehr, die verbreiteten Browser aufs Korn zu nehmen, als sich an einem eher selten verwendeten Banking-Programm zu versuchen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Desktop-Bankschalter

2,49 €*

c't 25/2014, Seite 84 (ca. 8 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Testfeld
  2. ALF BanCo
  3. Bank X
  4. Centona
  5. Hibiscus
  6. MacGiro
  7. MoneyMoney
  8. MoneyPlex
  9. OutBank
  10. Pecunia
  11. Quicken
  12. StarMoney
  13. Subsembly Banking
  14. Wiso Mein Geld Professional
  15. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Centona beherrscht nur die Basisfunktionen des Online-Banking.
  • Um Hibiscus einzurichten, muss man mehr über Technik des Online-Banking wissen als bei anderen Programmen. Dann beherrscht es alle wichtigen Aufgaben.
  • Trotz einiger Hakeleien macht Online-Banking mit MoneyMoney Spaß, weil es gut aussieht.
  • Outbank auf dem Mac hinkt der iOS-Version mittlerweile hinterher. Wem das Gebotene reicht, der kommt mit dem Programm schnell zurecht.
  • StarMoney kann jetzt auch auf dem Mac HBCI mit Chipkarte. Als einziges Programm im Test holte es auch Umsätze von Amazon- und eBay-Konten.

Kommentare

Artikelstrecke
Anzeige
Anzeige