Lückenbüßer

Wer haftet für Kosten durch Router-Hacks?

Wissen | Recht

Unsichere Router sind zu Angriffszielen geworden: Hacker verursachen mit gestohlenen Zugangsdaten hohe Telefonkosten. Wer muss dafür geradestehen, wenn die Telefonrechnung durch die Decke geht?

Spätestens seit die Telekom mit der Umstellung ihrer Telefonanschlüsse auf VoIP Ernst macht und unwilligen Kunden die Kündigung in Aussicht stellt, muss sich jeder darauf einstellen, dass die Telefonie in spätestens vier Jahren vollständig via IP abgewickelt werden wird. Künftig führt der Weg für DSL-Kunden zwangsläufig über einen Router, der als Vermittlungsstelle für den VoIP-Dienst fungiert.

Die Ereignisse der letzten Zeit haben die Skepsis vieler Verbraucher gegenüber der IP-Telefonie gefestigt. Im Frühjahr machten Meldungen über eine massive Sicherheitslücke bei der Fritzbox die Runde. Im Spätsommer gab es dann Nachrichten über verbreitete und lang anhaltende Ausfälle im VoIP-Telefonnetz der Telekom. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige