Trends & News | News

Natürliches Schwarzweiß

Der Franzis Verlag veröffentlicht das Programm Black & White Projects 3 mit 91 Vorlagen für Schwarzweiß-Stile. Eigene Looks lassen sich aus Werkzeugen für Raw-Entwicklung, 37 Filmemulationen für Typen von Agfa, Ilford, Kodak, Rollei und anderen sowie Effekten für Struktur, Tonung oder Luminanz-Blending zusammenstellen. Letzteres konvertiert Farbtöne mit unterschiedlicher Intensität nach Schwarzweiß. Auch die Farbraumberechnung Smart Colorspace Adaption soll Farben differenziert in Graustufen wandeln.

Black & White Projects 3 steht für 130 Euro als Schachtel und zum Download zur Verfügung. Das Programm für Mac OS X und Windows läuft als 32- oder 64-Bit-Anwendung eigenständig oder als Plug-in für Photoshop und Photoshop Elements. (akr)

Verbindungsfreudige Bildverwaltung

Version 3 der Bildverwaltung Photo Supreme verzahnt sich mit diversen Raw-Konvertern und soll Korrekturen aus Lightroom, DxO Optics Pro und Capture One näherungsweise wiedergeben können. Im Hauptfenster dürfen nun mehrere Sammlungen gleichzeitig geöffnet sein; sie liegen auf Tabs geschachtelt hintereinander.

Die neue Gesichts- und Duplikat-Erkennung soll mit wenig Aufwand das Archiv in Ordnung bringen. Namen erkannter Personen und Geotags schreibt Photo Supreme in die IPTC-Felder Person, Orte und Ereignis. Für schnelles Verschlagworten lässt sich der Inhalt mehrerer ausgewählter Felder einem Stapel von Fotos zuweisen. Unter Windows können sich USB-Geräte wie Smartphones oder Tablets direkt per Media Transfer Protocol in Photo Supreme einklinken; Mac OS X unterstützt diese Technik nicht. Die Software kostet 63 Euro für den Einzelplatz und 160 Euro als Server-Version. (atr)

QuarkXPress als 64-Bit-Anwendung

Das Layout-Programm QuarkXPress 2015 soll Anfang 2015 erstmals als 64-Bit-Anwendung erscheinen, was Leistungsverbesserungen etwa beim PDF-Export verspricht. Windows-Nutzer können künftig durch die rechtsseitige Palette scrollen und Paletten andocken. Die Mac-Version läuft jetzt auch unter Yosemite und unterstützt benutzerdefinierte Tastenkürzel. E-Books in festem Layout lassen sich nun mit Audio, Video, Animationen und Diashows erzeugen. Aufs iPad transportiert QuarkXPress sie in HTML5. Die Xenon-Engine für verbesserte Bilddarstellung soll schneller arbeiten als die Version in QuarkXPress 10.

Das Programm importiert Fuß- und Endnoten aus Word und Excel-Tabellen. Letztere lassen sich über Tabellenstile formatieren. Textvariablen helfen beim Setzen etwa einer dynamischen Seitenreferenz an mehreren Stellen. Die Anwendung unterstützt dynamische Hilfslinien, Seitengrößen mit bis zu 5,69 Meter Kantenlänge und eine Formatübertragung wie in Word. Der Preis liegt bei 1400 Euro (Upgrade 450 Euro). (akr)

Dateipacker und -verwalter

WinZip 19 soll gleichermaßen zur Kompression und zur Verwaltung von Dateien in der Cloud dienen. Das Packprogramm integriert Dateien aus Konten bei Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive, SugarSync und CloudMe. Die Dateien lassen sich durchsuchen, verschieben, löschen und umbenennen und über Twitter, Facebook, Google+ oder Jabber weitergeben. Bilder versieht WinZip auf Wunsch mit Wasserzeichen, Office-Dokumente konvertiert es nach PDF. Der Hosting-Dienst ZipShare stellt Dateien online, die für den E-Mail-Versand zu groß sind. WinZip-Nutzer können 50 MByte Speicherplatz nutzen. Bei WinZip Pro sind 2 GByte inklusive. WinZip 19 kostet 36 Euro, die Pro-Version 60 Euro. Eine Enterprise-Edition bietet zusätzliche Funktionen zur Verschlüsselung sowie zur Weitergabe über Plattformen wie SharePoint und Amazon S3. (akr)

Anwendungs-Notizen

Microsoft hat das Online-Speicherkontingent für Abo-Kunden von Office 365 von 1 TByte auf unbegrenzt erweitert. Auf Smartphones, Tablets und in Office Online soll Office 365 künftig den Cloud-Speicherdienst Dropbox unterstützen.

Die Plug-in-Suite für Bildbearbeiter Perfect Photo Suite 9 von onOne (siehe c’t 21/14, S. 48) steht für Mac OS X und Windows zum Download bereit. Die Basic-Edition für 76 Euro läuft als eigenständige Anwendung, die Premium-Edition für 132 Euro auch als Plug-in in Photoshop und Lightroom.

Nach den Consumer-Versionen der Diktiersoftware Dragon NaturallySpeaking erscheint nun auch die deutschsprachige Legal-Ausgabe in Version 13 mit Import-Funktion für Fachvokabulare. Die Software ist für 1100 Euro bei Nuance-Verkaufspartnern erhältlich.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige