Trends & News | News

CAD-Datenbestände effizient bearbeiten

Version 4.0 des web-basierten Genius Tools Model Processor von Inneo Solutions gibt es in zwei kostenpflichtigen Versionen sowie im kostenlosen Gastmodus. Mit dem Werkzeug lassen sich vollständige CAD-Datenbestände eines Unternehmens bearbeiten und regelmäßig anfallende Aufgaben automatisieren.

Mit der neuen Triggerfunktion kann man Aktionslisten des Model Processor beim Laden und/oder Speichern abarbeiten, um beispielsweise Zeichnungen und Modelle automatisch auf Vollständigkeit der Metadaten prüfen zu lassen. Zum Bearbeiten von Zeichnungen, Tabellen, Symbolen und Notizen stehen jetzt über 100 Aktionen zur Verfügung.

Im kostenlosen Gastmodus wurde die Begrenzung der Aktionslisten aufgehoben. Jeder Creo-Anwender kann damit an einem Modell den vollen Funktionsumfang von Model Processor ausprobieren. (Ralf Steck/dwi)

Komfortabler messen

Aicon 3D Systems hat neue Versionen der Software-Pakete Optocat, MoveInspect HF|HR und Aicon 3D Studio herausgebracht.

Dank verbesserter Berechnung soll die Scanner-Software Optocat schneller arbeiten; Datenqualität und -genauigkeit wurden verbessert. Texture Mapping ermöglicht die einfache Aufnahme und Übertragung der Textur eines Objekts auf die gescannten 3D-Daten. MoveInspect HF|HR profitiert von schnellerer Messung und Auswertung, einer einfacheren Einrichtung im Live-Modus und neuen Assistenten. Version 11 von Aicon 3D Studio erscheint mit modernisierter Bedienoberfläche.

Die Lizenzierung der Pakete wurde vereinheitlicht: Ab sofort benötigt man für alle Systeme nur eine Lizenz, die variabel an Messaufgaben anpassbar ist.

(Ralf Steck/dwi)

Mobile, bildbasierte Zusammenarbeit

Xplore, eine Plattform für mobile Zusammenarbeit auf Basis von Bilddaten, ermöglicht es dezentral arbeitenden Teams, gemeinsamen Content zu verwalten. Mit 2D/3D-Assets, die in der Visual-Asset-Management-Plattform Picturebook hinterlegt sind, können Teammitglieder abteilungsübergreifend Produkte entwickeln. Xplore macht Bilddaten überall ohne Qualitätsverluste verfügbar. So lassen sich Produktvarianten und -animationen prüfen und die eingesetzten 2D/3D-Umgebungen und Hintergrundbilder auf Knopfdruck austauschen. Global Illumination ermöglicht schnelles Rendern unter realistischen Lichtverhältnissen.

Picturebook lässt sich in die 3D-Visualisierungssoftware Deltagen von 3Dxcite integrieren. Xplore 3.2 und Picturebook 7.2 sind ab sofort bei 3Dxcite sowie den globalen Partnern erhältlich. (Ralf Steck/dwi)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige