Netbooklet

Günstiges Windows-Tablet mit Tastatur und Atom Z3740

Test & Kaufberatung | Test

Das Asus Transformer Book T100 ist nicht nur der Preisbrecher unter den Windows-Tablets. Es hat auch das Potenzial, Netbooks neues Leben einzuhauchen. Das mitgelieferte Tastaturdock verwandelt das 10-Zoll-Tablet in wenigen Augenblicken zum kompakten Notebook. Vollwertiges Windows 8.1 und Office sind im Preis von 380 Euro bereits drin.

Vom Hype rund um die billigen und kompakten Notebooks ist nicht viel übrig geblieben – zu lahm war die Hardware, zu abgespeckt die Software. So verwundert nicht, dass Anwender Tablets mit flotter Software, besseren Displays und längeren Akkulaufzeiten bevorzugen. Nur die Tastatur und das eine oder andere Windows-Programm könnte man ja schon noch ab und zu gebrauchen.

Das Windows-Tablet Transformer Book T100 von Asus liefert genau das und erfüllt darüber hinaus das wichtigste Netbook-Kriterium: Es ist billig. Die von uns getestete Variante mit 32 GByte Flash-Speicher kostet 380 Euro; 64 GByte internen Speicher gibt es für 430 Euro. Der Griff zur größeren Version lohnt: Von den 32 GByte lässt Windows nur knappe 12 GByte übrig. Für eine zusätzliche Festplatte mit 500 GByte werden 50 Euro mehr fällig; sie ist dann Bestandteil des Tastaturdocks. Ein MicroSD-Slot nimmt Karten mit bis zu 64 GByte auf. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links