Erster Fairsuch

Das Fairphone mit Android 4.2, Dual-SIM und wechselbarem Akku im Test

Test & Kaufberatung | Test

Das Fairphone ist das spannendste langweilige Smartphone aller Zeiten: ein Android-Gerät ohne Superkamera und ohne Riesendisplay, aber mit Weltverbesserungsanspruch.

Handelt es sich beim Fairphone wirklich um das erste faire Smartphone? Diese Frage wird in den FAQ auf der Fairphone-Webseite klar beantwortet: Nein, es ist weit von fair entfernt, schreibt das Amsterdamer Start-up, das das Gerät verkauft. Man gehe Schritt für Schritt vor und habe aus tausenden möglichen sozialen und ökologischen Verbesserungen einige herausgesucht.

Man darf den Begriff Fairphone also nicht wörtlich nehmen. Das Gerät soll beweisen, dass es eine Nachfrage nach Elektronik mit Fairness-Anspruch gibt, in der Hoffnung, dass andere Unternehmen nachziehen. Dabei muss aber ein technisch brauchbares Gerät herauskommen, sonst würden sich die Unterstützer schnell abwenden. Was taugt das Fairphone also? ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Videos