Das bringt c’t 6/14

Ab 24. Februar 2014 am Kiosk www.ct.de

Passivgehäuse für Mini-Boards

Die Mainboards aus Intels Serie Next Unit of Computing (NUC) vereinen auf kleinstem Raum passable Rechenleistung mit einem umfangreichen Schnittstellenangebot. Speziell dafür angepasste Metallgehäuse sind mit integrierten Kühlrippen darauf ausgelegt, kompakte Mini-PCs zu bauen, die ohne Lüfter auskommen.

Was nach dem PC kommt

Tablets von 7 bis 12 Zoll, Hybrid-Notebooks schon unter 400 Euro, Monitore mit Android, All-in-Ones mit Touch, Spielkonsolen mit Linux, Smartwatches – mehr Geräte denn je buhlen darum, den klassischen PC abzulösen. Wir analysieren, was wozu taugt, was Sie jetzt schon kaufen können und worauf Sie besser noch warten.

Windows-8-Apps mit HTML bauen

Apps für die Touch-Oberfläche von Windows 8 kann man nicht nur mit klassischen Programmiersprachen erstellen, sondern auch mit HTML5 und JavaScript. Microsoft will den Einstieg so für Web-Entwickler besonders einfach machen. Ganz ohne zusätzliches Know-how kommen aber auch die nicht aus.

Was tun mit XP?

Mit dem offiziellen Support-Ende am 8. April hört Microsoft auf, Windows XP mit Sicherheits-Patches zu versorgen. Wir loten aus, was das für die Nutzer des Betriebssystems bedeutet und wie sie sich helfen können – egal, ob sie den Oldie weiterbetreiben oder ersetzen wollen.

Dokumentenmanagement

Statt im Aktenschrank sorgt die Flut von Telefon- und Handwerkerrechnungen heute elektronisch auf der Festplatte für Chaos. Oder auch nicht: c’t kennt Dokumentenmanagementsysteme, die zu Hause und in der Firma perfekte Ordnung schaffen.

Artikel kostenlos herunterladen