Mehr Bild

Im Wohnzimmer wirds größer, bunter und schneller

Trends & News | Trend

Sie haben noch einen Flachbildfernseher mit mickriger HD-Auflösung und Ein-Meter-Diagonale im Wohnzimmer? Dann wirds Zeit für den Bildschirmwechsel: Bei doppelt so viel Fläche und viermal so hoher Auflösung macht das Schauen gleich mehr Spaß.

Displays fordern in diesem Jahr im Wohnzimmer noch mehr Platz ein: Statt eines Fernsehers mit 1 bis 1,20 Metern Diagonale wird dort häufig ein Gerät mit 1,30 oder 1,40 Metern Diagonale stehen. Zu verdanken haben wir den Größenzuwachs zum einen der Gewöhnung – wer vor noch gar nicht langer Zeit einen 80-Zentimeter-Schirm für ausreichend hielt, würde sich heute wohl für ein deutlich größeres Gerät entscheiden. Zum anderen erlauben die aktuellen Preise den Griff zu mehr Größe: Ein Display mit 1,40 Metern Diagonale kostet heute kaum mehr als der kleine 32-Zöller vor vier Jahren.

Doch schaut überhaupt noch irgendwer Fernsehen? Tatsächlich steigen die Zuschauerzahlen weiter an. Allerdings hat sich das Verhalten vor dem Wohnzimmeraltar verändert: Man sitzt nicht einfach nur davor und glotzt, sondern surft nebenbei mit dem Notebook oder kommuniziert per Tablet oder Smartphone mit Freunden. Damit die Aufmerksamkeit wieder mehr dem TV zuteil wird, haben die Hersteller diverse smarte Funktionen in ihre großen Schirme gepackt. Geholfen hat das wenig – es hapert vor allem an der Bedienung der TV-Apps. Deshalb verlagern sie die Aktivitäten jetzt auf eine bessere Anbindung der im Wohnzimmer versammelten Mobilgeräte: Bilder und Videos kann man drahtlos von Tablet, Smartphone oder der Digicam auf den Fernsehschirm schicken und umgekehrt streamt der Fernseher das TV-Programm – auch aus dem Wohnzimmer hinaus – aufs Mobilgerät. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Einige Smart-TVs passen ihren Startbildschirm an die Nutzungsgewohnheiten des Zuschauers an.
  • Vor einem gebogenem LCD-TV wie dem 21:9-Schirm von Samsung mit 5120 x 2160 Pixeln und 2,67 Meter Diagonale kann man tatächlich gut eintauchen.