Flotte Smartphones und günstige Tablets

Schnelle Kerne, knackige Displays und immer mehr Features

Trends & News | News

Passend zu den frühlingshaften Februartemperaturen schlagen die neuen Smartphones besonders früh aus. Kaum ein Hersteller, der nicht schon vor der eigentlichen Vorstellung zumindest einige Details herauslässt. Die neuen Geräte wird es jedoch nur auf dem Mobile Word Congress (MWC) zu sehen geben, der bereits am 24. Februar startet – auf der CeBIT ist außer Samsung kein namhafter Hersteller mit Smartphones oder Tablets vertreten.

Keine Überraschung ist die weitere steigende Performance, besonders die Grafikleistung wird einen deutlichen Sprung nach vorne machen. Die schnellsten Prozessoren werden wohl der Samsung Exynos 6 und der Qualcomm Snapdragon 805 sein. Nvidia und Intel haben zwar ebenfalls schnelle Chips, die stecken aber bisher in keinem Smartphone.

Das Rennen um die meisten Prozessor-Kerne hat sich verlangsamt, bleibt aber ein Verkaufsargument. Anders sind Chips wie der MediaTek MT6592 mit acht sparsamen, aber langsamen Cortex-A7-Kernen kaum zu erklären. Er stellt aber den ersten echten Octa-Core-Prozessor im Handy dar und ist bereits in einigen Smartphones um die 300 Euro zu finden (siehe S. 36). Die schnellsten Chips arbeiten dagegen weiter mit maximal vier Kernen gleichzeitig. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links