Setup-Express

Der Windows-Paketmanager Chocolatey

Praxis & Tipps | Praxis

Unter Windows Software zu installieren, artet häufig in einen Klick-Marathon aus: Lizenzvereinbarungen wollen abgenickt werden, Werbebeigaben wird man eher ablehnen wollen. Der Paketmanager Chocolatey lässt sich mit einfachen Textbefehlen steuern und nimmt dem Anwender die Klickerei ab. Automatisches Aktualisieren und die Möglichkeit, mehrere Pakete in einem Rutsch zu installieren, gibts als Bonus obendrauf.

Vor allem wenn man einen neuen Windows-PC einrichtet, aber auch im täglichen Gebrauch kann die Installiererei von Software aus dem Netz ganz schön nerven: Download-Adresse googeln, auf der Download-Seite den richtigen Link zwischen all der Reklame identifizieren, das Paket herunterladen und auf der Platte wiederfinden, Setup starten, EULA und andere eigentlich überflüssige Fragen abnicken – unter zwanzig Klicks kommt man selten weg. Wenn sich dann beim Ausprobieren des neuen Programms herausstellt, dass noch ein passendes .NET Framework oder irgendeine andere Komponente fehlt, geht das Prozedere von vorne los.

Linux-Anwender haben es da besser: Jede Distribution enthält ein Tool, das eine oder mehrere Quellen im Netz kennt, aus denen es Software-Pakete nachinstallieren kann. Herunterladen, auspacken und installieren geht bei so einem Paketmanager mit einem einzigen Befehl. Wenn ein Paket ein anderes voraussetzt, weiß der Paketmanager das und installiert die Abhängigkeiten gleich mit. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Setup-Express

1,49 €*

c't 07/2014, Seite 176 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Postbote
  2. Nachsendeauftrag
  3. Postlagernd

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige