Teilchenbeschleuniger

Effektvolle Partikelanimationen mit Blender

Praxis & Tipps | Praxis

Die integrierte Physik-Engine des freien 3D-Pakets Blender zerstäubt solide Formen zu Funkenkaskaden oder ballt Staubwirbel zu Buchstaben zusammen. So entstehen im Handumdrehen schicke Intros für Ihre Videos.

Aus dem Dunkel schält sich die Titelzeile Ihres Films heraus, gesetzt aus dreidimensionalen Blockbuchstaben, umkreist von der Kamera. Plötzlich springt ein Funke über – und schon Augenblicke später frisst sich eine gleißende Lichtkante durch die eben noch so massiv scheinenden Lettern. Die Buchstaben lösen sich in Leuchtpartikel auf, die wie ein Schwarm Glühwürmchen noch für einen Moment die grobe Form nachzeichnen, bevor sie verweht werden und dabei dunkelrot verglimmen.

Verglichen mit einer schlichten Einblendung von Titeltext ist das ganz großes Kino und ein effektvoller Einstieg in Ihr eigenes Video. Und das Beste: Um die ganzen komplizierten Details der Auflösung und Partikelbewegung kümmert sich die Physik-Engine des Open-Source-3D-Pakets Blender beinahe automatisch. Sie müssen nur die vorhandenen Werkzeuge richtig kombinieren. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Videos

Kommentare

Anzeige