WLAN-Basis für die Wand

Test & Kaufberatung | Kurztest

Tendas W310A versorgt Mobilgeräte im 2,4-GHz-Band mit WLAN, gibt das LAN weiter und stellt per USB-Buchse auch noch Ladeenergie bereit.

Mit dem W310A legt Tenda einen Access-Point für unauffällige Installation vor: Das Gerät verschwindet fast komplett im Brüstungskanal oder in einer Wanddose. Es bekommt über den rückseitigen LAN-Port Energie per Power-over-Ethernet (IEEE 802.3af), reicht das LAN an die vordere Buchse durch, beherrscht IEEE 802.1x/Radius zur WLAN-Authentifizierung und lässt sich per SNMP (v1, v2c) fernwarten. Alle Nutzer landen im selben Netz, denn das für Gruppentrennung in LAN und WLAN nötige Multi-SSID samt VLAN-Tagging fehlt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige