Little Brother

Mini-Kamera für Lifelogging-Fans

Test & Kaufberatung | Test

Die unauffällige Anklipp-Kamera Narrative Clip soll das Leben des Benutzers dokumentieren – und macht dafür alle 30 Sekunden ein Foto. Standardmäßig werden alle Bilder auf den Hersteller-Server geschickt.

So ein kleines Gerät, so viel Polarisier-Potenzial: Die broschenförmige Anklipp-Kamera will unser Leben aufzeichnen und macht dafür alle 30 Sekunden automatisch ein Foto. „Lifelogging“ nennt sich das – und Datenschützer schlagen die Hände über dem Kopf zusammen.

Respektiert man die Privatsphäre, müsste man nämlich eigentlich jeden Menschen, dem man begegnet, über seine Lifelogging-Absichten informieren. Im Alltag scheitert das aus naheliegenden Gründen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Videos

Anzeige
Anzeige