Kauf mich!

Wie Shop-Optimierung die Umsätze im Online-Handel erhöht

Praxis & Tipps | Praxis

Shop-Betreiber können viel tun, um Besucher in Kunden zu verwandeln. Schon moderater Aufwand kurbelt das Geschäft an und sorgt dafür, dass Käufer mehr Produkte zur virtuellen Kasse tragen.

Erfolgreiche Shop-Manager kennen ihre Kunden und verstehen deren Ziele, Erwartungen und Bedürfnisse. Verbesserungen der Webseite beeinflussen, wie sich die Nutzer entscheiden [1]. Shop-Betreiber, die nicht gerade rein funktionale Dinge wie Schrauben verkaufen, können sich keinen technisch- und funktionsorientierten Tunnelblick leisten, sondern müssen Empathie an den Tag legen. Kunden sind keine rein rationalen Wesen, sie verbinden mit einem Produkt auch Gefühle und Erwartungen. So gilt es, gekonnt die emotionale Botschaft des Produkts und der Marke im Webshop zu inszenieren.

Bevor Sie sich daran machen, Details zu verbessern, sollte Ihr Shop grundsätzlich rund laufen. Ein getunter Automotor hilft wenig, wenn die Handbremse festsitzt oder die Fahrertür klemmt. Betreiber sollten darauf achten, dass ihr Shop schnell und problemlos zu bedienen ist – insbesondere auf mobilen Endgeräten. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige