Trends & News | News

Scanner-Maus

Die IRIScan-Maus der Firma Iris dient als Maus und kann zugleich scannen: Zwei in die Gleitfläche eingebaute Sensoren erfassen mit 300 dpi ein 4,3 Zentimeter breites Scanfenster, der Druck auf die Scan-Taste startet die Digitalisierung. Wischt man über das bis zu A3 große Dokument, setzt die Software das Eingescannte automatisch zu einem Gesamtbild zusammen (siehe c’t 7/13, S. 62).

Mit dem Modell Executive 2 bringt Iris nun ein Update des kompakten Miniscanners auf den Markt. Die neue Maus arbeitet jetzt auch unter Mac OS, der Vorgänger war auf Windows ab XP festgelegt. Mit Hilfe der CardIRIS-Software kann man nun Visitenkarten scannen und direkt exportieren. Außerdem erkennt die Maus QR-Codes.

Digitalisierte Dokumente lassen sich aus der PC-Oberfläche direkt in die Cloud (Evernote) hochladen oder auf Facebook, Twitter sowie Flickr veröffentlichen. Wer nach einer Texterkennung (OCR) die Datei weiterbearbeiten will, kopiert den Text per Drag & Drop in das gewünschte Programm. Die neue Scannermaus IRIScan Executive 2 kostet 80 Euro, den Vorgänger gibt es inzwischen ab etwa 50 Euro. (uk)

Überbreiter Monitor mit Feinst-Auflösung und Thunderbolt

Bislang bietet LG 21:9-Monitore nur mit 29-Zoll-Diagonale an (rund 74 cm). Das klingt zwar nach viel, doch wegen ihres ungewöhnlichen Seitenverhältnisses sind diese Displays gerade einmal so hoch wie ein herkömmlicher 22-Zöller (16:9). Und sie erreichen mit 2560 × 1080 Pixeln zumindest in der Vertikalen auch keine höhere Auflösung.

Anders der 34UM95: Er ist in der Breite auf 79 Zentimeter gewachsen und in der Höhe auf 34 Zentimeter. Damit mit der größeren Bildfläche mehr Platz auf dem Desktop einhergeht, nutzt LG ein Panel mit 3440 × 1440 Bildpunkten. Für den Betrieb an mehreren Rechnern lässt sich ein Splitscreen-Modus einschalten, in dem das Display bis zu vier Signale gleichzeitig anzeigt.

Will man den 34-Zöller in seiner vollen Auflösung mit 60 Hertz betreiben, muss man ihn über Thunderbolt oder DisplayPort an den Rechner anschließen. Am HDMI-Port ist die Bildwiederholrate derzeit auf 50 Hertz beschränkt – es fehlt an ausreichend Bandbreite. Den Ton geben die eingebauten Stereolautsprecher (7 Watt) aus, alternativ kann man ihn über den Klinkenausgang an Kopfhörer oder externe Boxen weiterleiten.

Neben der besseren Auflösung und der geringen Winkelabhängigkeit zeichnet sich das IPS-Panel des 34-Zöllers durch eine höhere Farbtiefe aus: Über Thunderbolt und DisplayPort lassen sich Signale mit 10 statt 8 Bit Farbtiefe je Kanal übertragen. Das erlaubt die Darstellung besonders feiner Farb- und Helligkeitsabstufungen. Auf Wunsch kalibriert sich das Display automatisch auf einen gewünschten Farb- und Helligkeitsparameter und speichert die nötigen Korrekturen direkt im Monitor. Das für diese Hardware-Kalibrierung nötige Colorimeter gehört allerdings nicht zum Lieferumfang. Der 34UM95 ist ab sofort für 1000 Euro erhältlich. (spo)

Sonderausgabe der c’t Fotografie jetzt im Handel

Im c’t Fotografie Spezial „Meisterklasse“ vermitteln Profifotografen auf 194 Seiten ihr Wissen rund um Motivsuche und Bildgestaltung. Die Sonderausgabe fasst die neun besten Workshops aus der zweimonatlich erscheinenden c’t Fotografie zusammen.

Zu den Themen Natur, Reise, Porträt, Kinder, Innenräume, Architektur, Nacht und Straßenfotografie erklären die Autoren an vielen Beispielen die jeweiligen Besonderheiten. Sie zeigen, welche Ausstattung man braucht und wie man sie einsetzt, und geben praktische Anregungen. Die Heft-DVD enthält 11 Video-Tutorials zu den Workshops sowie Software zur Bildbearbeitung, Katalogisierung und Bildbetrachtung. Nutzer der Digitalausgabe können den Inhalt der DVD herunterladen. Beim Fine-Art-Druckdienstleister seen.by bekommen Leser des Heftes Alu-Dibond-Drucke hinter Acrylglas ab einer Bildgröße von 60 cm × 45 cm um 20 Prozent günstiger.

Das c’t Fotografie Spezial Meisterklasse ist für 12,90 Euro im Zeitschriftenhandel oder im heise Shop erhältlich. Die digitale Version in den Apps der c’t Fotografie und die E-Paper-Ausgabe kosten jeweils 10 Euro.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige