Kleiner Kombiserver

Test & Kaufberatung | Kurztest

Das Progrämmchen Dual DHCP DNS Server versieht Clients in heterogenen Netzen mit Klarnamen und verteilt IP-Adressen per DHCP.

Wer im LAN unterschiedliche Betriebssysteme einsetzt, der möchte die Clients womöglich über einen lesbaren Namen anstatt per IP-Adresse ansteuern. Fehlen dem Router die dazu notwendigen DNS-Einstellungen, so springt der quelloffene Dual DHCP DNS Server ein. Das Programm für Windows und Linux weist jedem neuen Client im Netzwerk eine IP-Adresse per DHCP zu, liest dabei den Gerätenamen aus und speichert einen DNS-Eintrag. So benennen auch Netzwerkneulinge jeden Client im LAN. Um Wunschnamen zu vergeben, konfiguriert man den Server per Textdatei. Fortgeschrittenere Nutzer können DNS- und DHCP-Optionen einzeln und noch spezifischer einstellen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Kommentare

Anzeige
Anzeige