Schmucker Desktop

Die Linux-Distribution Elementary OS stellt Version 0.3 Freya vor

Test & Kaufberatung | Test

Schön soll sie sein und einfach zu bedienen: Die Linux-Distribution Elementary OS will eine schnelle, offene Desktop-Alternative zu Windows und Mac OS bieten. Das elegante Linux bringt den Pantheon-Desktop samt einer eigenen Auswahl an Programmen mit, die teils gezielt für Elementary OS entwickelt werden.

Schöne Icons, ein Dock am unteren Bildschirmrand, fein gezeichnete Fenster und Buttons: Viele dürften da zunächst an den Desktop von Mac OS X denken. Das gelungene Design ist denn auch eine der Besonderheiten der Linux-Distribution Elementary OS, deren neue Version 0.3 den Spitznamen „Freya“ trägt. Besonderes Gewicht legen die Entwickler darüber hinaus auf die Bedienbarkeit: Ein einheitlicher Aufbau und überschaubare Menüs sorgen dafür, dass sich die für Elementary OS entwickelten Programme leicht bedienen lassen.

Der Unterbau der schnieken Linux-Distribution stammt von Ubuntu: Elementary OS nutzt als Paketbasis Ubuntu 14.04 LTS und bezieht einen Großteil seiner Software direkt aus dessen Paketquellen. Unter der Haube unterscheidet es sich daher kaum von einem herkömmlichen Ubuntu 14.04; es nutzt den Kernel 3.16, den Ubuntu mit dem zweiten Hardware Enablement Stack 14.04.2 ausgeliefert hat. Von Ubuntu hat Elementary OS auch die Unterstützung für UEFI Secure Boot geerbt. Zusätzliche Repositories erweitern die Software-Auswahl um gepatchte Programmversionen und eigene Tools sowie Artwork und die Bestandteile des Pantheon-Desktops. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Das Plank-Dock hält Anwendungsstarter parat und zeigt mit einem oder zwei blauen Punkten, welche Programme laufen und ob ein oder mehrere Fenster offen sind.
  • Die neue Arbeitsflächenübersicht zeigt gleichzeitig eine verkleinerte Fensterübersicht. Fenster lassen sich hier schließen oder auf eine andere Arbeitsfläche verschieben.
  • Mit Elementary Tweaks lassen sich Desktop-Theme, Icons, Schriften, Animationen, Schatten sowie das Plank-Dock und einiges mehr anpassen.

Anzeige
Anzeige