Fürs Heim-Atelier

Fotodrucker Epson SureColor P600

Test & Kaufberatung | Test

Der SureColor P600 bedruckt Fotopapiere und Fine-Art-Medien bis DIN A3+ und 1,3 Millimeter Dicke. Mit neun separaten Tinten liefert er Fotos in Spitzenqualität.

Der A3-Tintendrucker SureColor P600 ersetzt im Epson-Portfolio den Stylus Photo R3000 und arbeitet mit den neuen Pigmenttinten „UltraChrome HD“ für eine höhere Schwarzdichte.

Die meisten Änderungen zum Vorgänger gibt es aber außen: Den P600 bedient man über einen Touchscreen, der R3000 hat nur ein kleineres Farbdisplay. Die USB-Buchse für PictBridge-Kameras hat Epson beim neuen Modell eingespart. Über WLAN stellt der P600 bei Bedarf ein eigenes Netz für die direkte Verbindung zu Mobilgeräten bereit. iOS-Mobilgeräte erkannten ihn als AirPrint-Drucker, Fotos wurden randlos gedruckt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Die App „Epson iPrint“ (Android, iOS) erlaubt viele Druckeinstellungen und skaliert ordentlich.
  • Der Epson P600 hat neun einzelne Tintenpatronen, aber nur acht Druckköpfe. Jedes Umschalten zwischen Foto- und Mattschwarz kostet Tinte für die Reinigung.

Anzeige
Anzeige