Abhörsicher im Alltag

Wie viel Sicherheit man braucht und wie bequem man sie bekommt.

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Es muss nicht immer PGP sein. Wichtig ist nur, dass jeder sowohl seine berufliche als auch seine private Kommunikation endlich konsequent verschlüsselt. Und das klappt nur mit einfach zu benutzender Software.

Ein Kryptographie-Experte der NSA wird im Handumdrehen den Satz L`gohjal)_l{zjaeõzzle|gn)`z})klzzl{)hez)bl`gl’ entschlüsseln, der mit dem XOR-Algorithmus und einem schwachen Schlüssel kodiert ist. Einem Schnüffelprogramm, das den Datenverkehr auf Internet-Leitungen belauscht und nach Stichwörtern durchsucht, geht es hingegen wie Ihnen: Es erkennt nicht, dass darin das Wort „Verschlüsselung“ vorkommt.

Solche Schnüffelprogramme sind permanent aktiv. Der britische Geheimdienst GCHQ hat Überseekabel zwischen Europa und den USA angezapft und der BND greift Daten an deutschen Internet-Knoten ab, teilweise im Auftrag der NSA. Vor diesem Hintergrund sollte Online-Kommunikation grundsätzlich verschlüsselt werden. Denn verschlüsselte Daten sind Sand im Getriebe der Abhörsysteme. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Artikelstrecke
Anzeige
Artikel zum Thema
Anzeige