Sprechhilfen

VoIP-Adapter mit und ohne DECT

Test & Kaufberatung | Test

Die Telekom entzieht Telefonen, Anrufbeantwortern und Faxgeräten den Zugang zum Telefonnetz. Anstatt sie alle zum Elektroschrott zu geben und Neugeräte anzuschaffen, kann man sie über VoIP-Adapter weiternutzen. Diese sind auch hilfreich, wenn der VoIP-Router nicht genügend Telefonanschlüsse hat.

Zug um Zug schalten immer mehr Netzbetreiber ihre ISDN-Infrastruktur ab, sodass man Telefone, Tk-Anlagen und Faxgeräte nicht mehr ohne Weiteres verwenden kann.

ISDN-Telefone und -Tk-Anlagen erhalten über VoIP-Router mit eingebautem S0-Bus Zugang zum IP-Netz, beispielsweise am für Geschäftskunden gedachten Bintec hybird Media Gateway oder auch an größeren Fritzbox-Modellen von AVM. Falls kein neuer VoIP-Router in Frage kommt, kann man ISDN-Geräte zum Beispiel über den Telekom-Speedport-ISDN-Adapter ins Internet bringen (rund 70 Euro). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige