Funk-Übersicht

WLAN-Wissen für Gerätewahl und Fehlerbeseitigung

Wissen | Know-how

Gleich, ob Sie ein neues Smartphone oder ein TV-Gerät kaufen, ziemlich sicher steht WLAN oder Wifi in der Produktbeschreibung. Alles klar, das Ding funktioniert also auch in meinem Netz, denken Sie. Doch um unangenehme Überraschungen nach dem Kauf zu vermeiden und kein Geld für unnötige Features rauszuwerfen, sollte der Blick etwas weiter gehen.

WLAN hat sich als bequemste Vernetzungstechnik etabliert: Statt lästig Kabel zu ziehen, muss man nur das richtige Funknetz raussuchen und das zugehörige Passwort eingeben. Schon fließen die Daten per Funk. Zwar wurde WLAN einst für mobile Geräte entwickelt, aber inzwischen nehmen die meisten es auch für Stationäres wie etwa den Fernseher.

Das grundlegende Konzept: Ein Access Point (AP) vermittelt als WLAN-Basis zwischen Funk und Kabelnetz. Die Funktion ist in WLAN-Router integriert, um Mobilgeräte ins interne LAN einzubinden und ihnen einen Internetzugang zu verschaffen. Natürlich können per WLAN an den AP angebundene Geräte auch miteinander kommunizieren. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige