Profi-Storage

Was Profi-Storage besser kann als einfache NAS-Boxen

Wissen | Hintergrund

Schon die günstigsten Netzwerkspeichergeräte haben einen riesigen Funktionsumfang. Doch für den Business-Einsatz gibt es Spezialisten, die mit noch höherer Zuverlässigkeit, umfangreichem Support und Automatisierung punkten.

Für viele Firmen ist zentraler Speicher im lokalen Netz ein unverzichtbares Arbeitsmittel. Fällt der File-Server aus, ruht der Betrieb. Das wird schnell teuer, und zwar nicht bloß bei Pannen, sondern auch beim geplanten Um- und Aufrüsten. Storage-Systeme für den gewerblichen Einsatz sind deshalb für möglichst seltene und kurze Stillstandszeiten ausgelegt, auch bei kontinuierlich hoher Last. Die einschlägigen Hersteller bieten außerdem eine große Palette an Service-Leistungen an, die es für „kleine“ NAS nicht gibt. Schließlich stecken in Profi-Speichersystemen Funktionen zur Automatisierung, die in Rechenzentren viel Arbeit sparen.

Profi-Netzwerkspeicher sind nicht unbedingt schneller als die schnellsten der sogenannten Small-Office-Home-Office-(SOHO-)NAS. Der Unterschied liegt vielmehr im Gesamtpaket, das etablierte Storage-Hersteller wie EMC, Hitachi, NetApp und die großen Servermarken für gewerbliche Nutzer schnüren. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige