Selber senden

Eigene Podcasts produzieren und veröffentlichen

Praxis & Tipps | Praxis

Mit wenig Aufwand können schon Kinder spannende Hörgeschichten am PC produzieren und damit im Internet Zigtausende Zuhörer erreichen. Mit unseren Tipps und Tricks werden Ihre Kinder im Handumdrehen zum Star ihres eigenen Podcasts.

Podcasts finden, abonnieren und hören ist eine tolle Sache. Wie das geht, haben wir in c’t 16/15 [1] gezeigt. Im Folgenden geht es darum, selbst zum Mikrofon zu greifen und eigene Hörgeschichten zu produzieren. Keine Angst: Es ist nicht schwer, zusammen mit Ihrem Kind einen eigenen Podcast ins Leben zu rufen. Neben Computer, Headset und dem freien Audioeditor Audacity brauchen Sie vor allem ein spannendes Thema. Ihr Kind liebt Pferde und ist Mitglied in einem Reitverein? Dann kann es im ersten Podcast über den vergangenen Urlaub auf dem Reiterhof berichten. In den kommenden Folgen stellt es verschiedene Pferderassen vor, spricht über die richtige Pflege sowie gesundes Futter und gibt Tipps und Tricks zum Reiten.

Generell gilt: Das gewählte Thema sollte sich gut auf mehrere Sendungen verteilen lassen, ohne langweilig zu werden. Themen, über die es automatisch immer wieder etwas Neues zu sagen gibt, bieten sich da besonders an. Beispiele sind technische Themen sowie das Vorstellen von neuen Büchern, Spielen und Musik. Oder eben Hobbys wie das oben genannte, bei denen kontinuierlich neue persönliche Erfahrungen hinzukommen. Erstellen Sie zusammen mit Ihrem Kind eine Liste mit möglichen Inhalten für die ersten vier bis fünf Episoden, bevor Sie mit den Aufnahmen loslegen. So erkennen Sie gleich, ob das gewählte Thema genug Erzählbares hergibt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Die Bedienelemente des Players sind klar strukturiert. Ändern Sie das Design Ihres Blogs, ändert sich damit auch das Design des Players.