vertrac’t

Knobelaufgabe: Der c’t-NerdCube

Trends & News | News

Können Sie auch nicht widerstehen, wenn Sie ein kniffliges Problem sehen? Dann Vorsicht: Dieser Artikel könnte Sie Stunden kosten.

Der abgebildete c’t-NerdCube ist mechanisch ein klassischer Zauberwürfel (Rubik’s Cube), aber mit Buchstaben statt Farben. Im gelösten Zustand ergeben sich auf allen Seiten senkrecht und waagerecht jeweils drei Abkürzungen aus der IT-Welt – alle verschieden, nur c’t kommt doppelt vor.

Die Grafik zeigt alle Facetten des verdrehten Würfels. Wir möchten Sie herausfordern: Finden Sie heraus, wie der Würfel im gelösten Zustand aussieht. Gefragt ist nicht die Zugfolge, die zur Lösung führt, sondern lediglich die Anordnung der Buchstaben. Auf die Ausrichtung kommt es aber an: Auf jeder Würfelseite weisen alle Buchstaben in die gleiche Richtung.

Für Ruhm und Ehre

Auf der Projektseite finden Sie eine ASCII-Datei zum Download, die den verdrehten Würfel beschreibt. Schicken Sie Ihre Lösung bitte im selben Dateiformat an vertrackt@ct.de, zusammen mit dem Programm, das Sie zur Lösung geschrieben haben. Oder haben Sie es etwa ohne Computer hinbekommen? Dann würde uns interessieren, wie. Wir veröffentlichen auf der Projektseite die Namen aller, die die Aufgabe gelöst haben; wenn Sie das nicht möchten, schreiben Sie das bitte dazu.

Falls Sie sich einen NerdCube basteln wollen, können Sie die Buchstaben entweder auf einen Rubik’s Cube aufkleben oder für zirka 10 Euro den abgebildeten MyQB kaufen und bestücken. Sie brauchen dazu nicht diese Seite zu zerschneiden: Die Vorlage gibts auf der Projektseite als PDF zum Ausdrucken. Achtung beim Basteln: Das S sieht zwar symmetrisch aus, ist es aber nicht ganz. Nur wenn Sie es richtig herum einsetzen, sieht der gelöste Würfel nachher gut aus.

Eine Bitte zum Schluss: Diskutieren Sie gerne im Forum über die Aufgabe, aber posten Sie die Lösung nicht, um anderen den Spaß nicht zu verderben.

(bo@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Kommentare

Anzeige