zurück zum Artikel

LESEPROBE

Coden für alle

Programmieren lernen mit Online-Kursen

Wissen | Know-how

Ein Traum für Autodidakten: Das Web stellt unzählige Kurse und Tutorials bereit, mit denen sich alle möglichen Programmiersprachen erlernen lassen. Viele davon sind kostenlos oder für wenig Geld nutzbar. Anders als Volkshochschul- oder Universitätskurse lassen sie viel Freiheit bei der Zeitgestaltung.

Lernen wann und wo man will: Dank vieler Online-Portale und Apps ist das bereits Realität; Voraussetzung ist natürlich ein Internetzugang. Mit dem Laptop lassen sich die Lerninhalte im Café genauso abrufen wie auf dem heimischen Sofa. Apps für Mobilgeräte spielen Lehrvideos auch unterwegs ab oder enthalten zusätzliche Lernmöglichkeiten. Die meisten Online-Lernplattformen bieten auch Programmierkurse. Web-Technologien wie CSS, HTML, JavaScript und Ruby on Rails, die in Webprojekten verwendet werden, sind dabei besonders stark vertreten. Aber auch Python, PHP, Java, C, C#, Swift und andere Programmiersprachen lassen sich online erlernen.

Der Markt ist mittlerweile recht unübersichtlich. Neben einigen großen Plattformen mit reichhaltigem Angebot tummelt sich eine Vielzahl kleiner Websites mit wenigen oder nur einzelnen Kursen. Die hier vorgestellten Lernmöglichkeiten sind daher nur eine kleine Auswahl und konzentrieren sich auf Plattformen, die Kurse kostenlos oder für wenig Geld anbieten und die Besonderheiten aufweisen. Im Folgenden stellen wir zunächst die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Lernplattformen vor, danach gehen wir auf einige Plattformen im Detail ein. Links zu den erwähnten Online-Plattformen und einigen mehr finden Sie über den c’t-Link am Ende des Artikels. ...


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2767725