Taschenuniversum

Gear VR für Samsungs Galaxy S6

Test & Kaufberatung | Kurztest

Das Virtual-Reality-System Samsung Gear VR funktioniert nun auch mit Galaxy-S6-(Edge-)Smartphones – und überhitzt nicht mehr so schnell wie die Vorgänger-Variante fürs Note 4.

Es gibt zwei Qualitätspole in Sachen Virtual-Reality-Technik: die billige Papp-Variante für Android-, Windows- und Apple-Smartphones (Google Cardboard) und die High-End-Version für leistungsstarke Gaming-PCs (Oculus Rift, HTC Vive).

Samsung hat es sich mit seinem Gear-VR-System genau zwischen diesen Polen gemütlich gemacht: Die zusammen mit Oculus entwickelten Gear-Brillen benötigen zwar ein eingestecktes Smartphone, bringen aber eigene Elektronik für das Tracking der Kopfbewegungen mit. Anders als generische VR-Smartphone-Halterungen funktioniert Gear VR nur mit bestimmten Handys: Die erste, im Februar erschienene Version arbeitet exklusiv mit dem Samsung Galaxy Note 4 zusammen, die neue Brille ausschließlich mit dem Galaxy S6 und dem S6 Edge. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent