Handy-Kralle

Test & Kaufberatung | Kurztest

Mit Hilfe des Shoulderpod S1 lassen sich Smartphones an Fotostativen und ähnlichem Zubehör anbringen.

Smartphones sind die neuen Kompaktkameras und werden immer mehr zur ernst zu nehmenden Kamera für unterwegs. Doch mit Stativen waren sie bislang inkompatibel, da Handys normalerweise das dafür nötige 1/4-Zoll-Gewinde fehlt. Die justierbare Klemme Shoulderpod S1 rüstet es für knapp 30 Euro nach. Die Halterung besteht zwar größtenteils aus Plastik und etwas Gummi, hält das Handy aber zuverlässig fest. Nur das Gewinde an der Unterseite ist aus Metall.

Video: Shoulderpod S1

Um das Smartphone zu befestigen, legt man es zwischen die zwei gummierten Einkerbungen, schraubt die Klemme zu und kann das Paket dann wie eine klassische Kamera mit Stativen, Rigs und Slidern verbinden. Beim Einklemmen muss man darauf achten, dass die Halterung nicht versehentlich auf Tasten an der Gehäusekante drückt. Gummibeschichtungen beugen Kratzern oder Beschädigungen vor – solange man nicht zu stark zudreht. Da die Klemme auf bis zu zehn Zentimeter ausfahrbar ist, bietet sie selbst für große Phablets à la Samsung Galaxy Note 4 oder Apple iPhone 6 Plus genügend Platz. Zu weit sollte man die Halterung aber nicht auseinanderschrauben, da sie sonst klapprig wird oder sogar auseinanderfällt und man sie fummelig wieder zusammensetzen muss.

Dem S1 liegen außerdem ein praktischer Handgriff aus Metall und eine Handschlaufe für Freihandaufnahmen bei. Auch als Tischständer für das Smartphone kann man den S1 nutzen. Die Verbindung hält zuverlässig und weit besser als bei den wenigen anderen Stativhalterungen für Smartphones. (hcz@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen