Frische Riesen von Samsung

Android-Smartphones Samsung Galaxy Note 5 und S6 edge+ vorgestellt

Trends & News | News

Samsung erneuert sein Note-Smartphone und stellt ihm ein Schwestermodell ohne Stift zur Seite: Das S6 edge+ hat ebenfalls ein 5,7-Zoll-Display, aber mit gebogenem Rand. Das neue Note 5 mit Stifteingabe kommt überraschend vorerst nicht nach Deutschland.

Wie bereits beim Galaxy S6 fährt Samsung bei seinen 5,7 Zoll großen Phablets eine Doppelstrategie und bringt sie jeweils mit einem planen sowie einem an den Rändern gebogenen Display heraus. Das Galaxy S6 edge+ ist eine vergrößerte Version des S6 edge mit identischer Technik. Das überarbeitete Note 5 hat dagegen wie sein Vorgänger eine präzise Stifteingabe dank integriertem Digitizer. Doch es wird vorerst nur in Nordamerika und in Asien in den Handel kommen. Stiftfans in Europa schauen zunächst in die Röhre.

Beide folgen der mit dem S6 eingeführten eleganteren Designlinie mit viel Glas sowie Metallrahmen und benutzen vergleichbare High-End-Technik. Allerdings erben sie auch dessen Nachteile: Ein Wechel des Akkus ist bei beiden Geräten nicht mehr möglich, er ist nun fest im Gehäuse eingebaut und die Glas-Rückseite lässt sich nicht ohne Werkzeug entfernen. Eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte erlauben die neuen Modelle nicht mehr, die Nutzer müssen mit dem 32 oder 64 GByte internen Flash-Speicher auskommen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Videos

Anzeige