Wie im Film

Die richtige 3D-Grafikkarte für die aktuellen Top-Spiele

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Die neuesten PC-Spiele bringen fantastisch detaillierte und ausgestaltete Grafik auf den Bildschirm. Damit das Spielen Spaß macht, muss die Grafikkarte diese Prachtbilder flüssig anliefern. Für Alien Isolation und Civilization reichen schon 100-Euro-Modelle, während man für Assassin’s Creed Unity und Dragon Age Inquisition teure Geschütze auffahren muss.

Zwischen den Jahren finden viele endlich mal Zeit, ihren PC anzuwerfen und genüsslich zu spielen. Kein Wunder, dass in den Wochen vor Weihnachten eine ganze Menge hochkarätiger Spiele erscheinen. In diesem Jahr ist die Auswahl an Top-Titeln besonders groß – vom Alien-Schocker über Weltraum-Strategie bis hin zum epischen Fantasy-Rollenspiel ist alles dabei. Allerdings sind viele dieser Spiele sehr anspruchsvoll und verlangen vor allem der Grafikkarte viel ab.

Deshalb haben wir kurz vor Weihnachten unser Hardware-Labor zur Spiele-Höhle umfunktioniert und die sechs wichtigsten PC-Spiele zum Jahresende getestet: den Sci-Fi-Horrorschocker Alien Isolation, das Abenteuerspiel Assassin’s Creed Unity, die Strategieperle Civilization Beyond Earth, das Fantasy-Epos Dragon Age Inquisition, die bildhübsche Ballerorgie Far Cry 4 und das Hack-’n’-Slay Mittelerde: Mordors Schatten. Exemplarisch haben wir die Spiele mit insgesamt sechs Grafikkarten zwischen 100 und 300 Euro gemessen. Dabei waren: Radeon R7 260X (100 Euro), GeForce GTX 750 Ti (120 Euro), Radeon R9 270X (150 Euro), GeForce GTX 670 (200 Euro), Radeon R9 285 (200 Euro) und GeForce GTX 970 (300 Euro). Grafikkarten unter 100 Euro kommen für das hier angepeilte Spielefutter nicht in Frage. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Kommentare