Wilde Comic-Rauferei

Test & Kaufberatung | Spielekritik

In Super Smash Bros. for Wii U lotst der Spieler einen von rund 50 Kämpfern durch wilde Online- und Offline-Kämpfe und schubst Kontrahenten mit Karacho aus den quietschbunten Arenen. Im Vergleich zur 3DS-Version behält man auf der Wii U einen besseren Überblick über das hektische Getümmel. So verliert man seine Spielfigur selten aus den Augen und kann Sprünge präzise steuern. Die animierten Kulissen spielen zuweilen Szenen aus bekannten Nintendo-Klassikern nach, sodass sich die Kämpfer immer wieder auf neue Plattformkonstellationen einstellen müssen. Zudem darf man eigene Arenen auf dem Wii-U-Pad malen. Die geschmeidigen Bewegungen der Figuren laufen mit 60 fps über den Bildschirm. Die Geräusche der Tritte und Schläge erinnern an eine wilde Tom&Jerry-Jagd. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder