Arbeiten wie am PC

SoftMaker Office HD für Android-Tablets

Test & Kaufberatung | Test

Alles, was man am PC erledigt, sei mit den neuen HD-Versionen von TextMaker, PlanMaker und Presentations auch auf Android-Tablets möglich, verspricht SoftMaker. Dazu hat der Nürnberger Hersteller seine Windows-Programme vollständig auf Android portiert.

Auf Android-Geräten ließen sich Textdokumente, Tabellen und Präsentationen bislang nur eingeschränkt bearbeiten. Apps wie Google Docs oder Kingsoft Office zeigen zwar Word-Dokumente, Excel-Tabellen und PowerPoint-Präsentationen an, stellen sie aber nicht originalgetreu dar. Mit ihren eingeschränkten Editierfunktionen können Sie diese Dateien nicht in vollem Umfang bearbeiten. Nicht unterstützte Elemente, darunter Verzeichnisse und Verweise, gehen meist verloren und auch das Layout wird verändert. Bilder und andere Objekte lassen sich nicht beliebig platzieren.

Mit dem neuen Office HD verspricht SoftMaker, erstmals den kompletten Funktionsumfang eines Office-Pakets auf Android-Tablets zu bringen. Die HD-Versionen des Textprogramms TextMaker, der Tabellenkalkulation PlanMaker und der Präsentationssoftware Presentations sind einzeln für jeweils 8 Euro bei Google Play, auf der SoftMaker-Website auch im Paket für 23 Euro erhältlich. Zum Ausprobieren gibt es 30 Tage lauffähige Testversionen (siehe c’t-Link). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • In Presentations lassen sich auch Texte und andere Objekte animieren. Leider zeigt der Dialog trotz gesetzter Option keine Vorschau an.