Elektrifizierte Neugier

Einfache Stromkreise simulieren

Praxis & Tipps | Praxis

Bereits in der Grundschule lernen Kinder Begriffe wie Leiter, Nichtleiter und Stromkreis kennen – leider meistens nur anhand abstrakter Schaltpläne. Mit der Simulations-Software Autodesk 123D Circuits lassen sich Schaltungen simulieren und interaktiv ausprobieren. Noch anschaulicher wird es, wenn man sie anschließend auf einem echten Steckbrett nachbaut.

Schon kleine Kinder fragen nach Aufbau und Funktionen elektrischer Geräte. Diese Neugier lässt sich durch das Zerlegen der eigenen Taschenlampe meistens nicht nachhaltig befriedigen. Und auch wenn im Sachkundeunterricht die Elektrizität als Lernstoff vorkommt, bleiben für Kinder Fragen offen. Vor allem, weil das Thema – anders als die Mechanik – meist abstrakt und wenig anschaulich vermittelt wird.

Mit der passenden Hard- und Software lässt sich das Interesse an technischen Zusammenhängen aber daheim ganz einfach fördern. Die Grundlagen des Themas können Sie Ihrem Kind mit wenig Aufwand näherbringen. Was im Schulbuch abstrakt dargestellt wird, lässt sich am Rechner anschaulich simulieren. Sobald das interaktive Modell auf dem Bildschirm für Aha-Erlebnisse sorgt, kann man auch jüngeren Kindern die Abstraktionsebene „Schaltplan“ als vereinfachte Beschreibungssprache elektrischer Zusammenhänge – ähnlich der Notenschrift in der Musik – verständlich machen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Kommentare

Anzeige
Anzeige