Detailarbeit

IFA: Tablets und Notebooks von Acer, Archos, LG, Medion und Lenovo

Trends & News | News

Intels neue Prozessorgeneration findet man vor allem in Gaming-Notebooks – darunter der erste 17-Zöller mit 4K-Auflösung. Bei den Android-Tablets gibts zwar nur wenig Verbesserung beim Prozessor, doch beherbergen die Ausstattungstabellen andere spannende Details. Vor allem wächst das Angebot an 8-Zoll-Tablets inklusive einem speziell für Spieler.

Richtig gerne wollen die Notebook-Hersteller nicht sagen, wann sie welche Notebook-Baureihen mit Intels Skylake herausbringen, dem Core-Prozessor der sechsten Generation (siehe S. 40), doch auffällig ist, dass sie auf der IFA hauptsächlich für ihre Gaming-Notebooks trommeln.

So bringt Acer das Predator 15 und 17 mit dem Vierkern-Skylake Core i7-6700HQ und dem Nvidia GeForce GTX 980M. Letzteres hat ein 17,3-Zoll-Display mit Full-HD- oder optional 4K-Auflösung. Damit ist es der erste 17-Zöller mit mehr als Full HD, obwohl es schon zahlreiche 13- und 15-Zoll-Notebooks mit 2560 oder 3200 Pixeln in der Breite gibt, und auch einige wenige 15-Zöller mit 4K. Auf 17 Zoll entspricht das 255 dpi, fordert aber gerade beim Spielen den Grafikchip heftig. Das kleinere Predator 15 liefert Acer nur mit Full-HD-Panel. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Medion Akoya S3401: Ein Ultrabook in dunkelgrauem, silbernen oder goldfarbenen Alugehäuse mit hochauflösendem Display ab 900 Euro.
  • Das Acer Predator 17 ist das erste 17-Zoll-Notebook, das mehr als Full-HD-Auflösung zeigt. Drin steckt die Vierkern-Version von Intels Skylake.
  • Das Lenovo Yoga Tablet 3 8 hat im Griff eine um 180 Grad schwenkbare Kamera eingebaut.

Anzeige
Anzeige