Microsofts großes Sammel-Update

MS Office: Neue Kaufversionen, Updates für Mietversionen

Trends & News | News

Unter der Bezeichnung „Office 2016“ bietet Microsoft sein Büro-Paket seit dem 23. September auch für Windows in einer neuen Version zum Kauf an. Die Mietvariante Office 365, die es in den Versionen Home, Personal, University, Business und ProPlus gibt, erhielt parallel zur Veröffentlichung von Office 2016 für Windows ein umfangreiches Update. Außerdem kamen Visio 2016 und Project 2016 sowie Einzelversionen der Büro-Programme für OS X auf den Markt.

Die Neuerungen umfassen kleinere Änderungen in den Anwendungen Word, Excel, Outlook und Co., betreffen aber vor allem die Mietversion Office 365 beziehungsweise deren Zusammenspiel mit den Office-365-Cloud-Diensten. Gleichzeitig mit Office 2016 sind weitere neue Software-Versionen auf den Markt gekommen: Vom Visualisierungsprogramm Visio und der Projektmanagement-Software Project sind ebenfalls seit dem 23. September die finalen 2016er-Versionen verfügbar. Außerdem gibt es die Komponenten des kürzlich veröffentlichten Office-Pakets für OS X nun auch einzeln zu kaufen.

Der Hersteller betont, mit dem Erscheinen der Windows-Version stehe „nun ein modernes Office für alle gängigen Geräteklassen bereit“. Ein Schwerpunkt bei der Überarbeitung lag laut Microsoft auf den Team-Funktionen: Anwender sollen nun direkt aus Word, Excel oder PowerPoint heraus ein auf OneDrive, OneDrive for Business oder in SharePoint gespeichertes Dokument mit Freunden oder Kollegen teilen können, um es in Echtzeit gemeinsam zu bearbeiten. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige