Satz mit X

Start des Surround-Formats DTS:X auf ungewisse Zeit verschoben

Trends & News | c't deckt auf

Viele Heimcineasten sehnen die Firmware herbei, die ihren AV-Receivern das neue Rundum-Sound-Format von DTS beibringen soll. Doch das Update dürfte nicht mehr in diesem Jahr erscheinen – und wenn, dann wohl nicht für alle Geräte.

DTS präsentierte im Januar auf der CES unter dem Namen „DTS:X“ seine neueste Entwicklung im Bereich Rundum-Sound: Wie das bereits eingeführte Surround-Format „Dolby Atmos“ (siehe c’t 25/14, S. 124) arbeitet der neue Codec mit „Audio-Objekten“, die in Echtzeit auf die Lautsprecher verteilt werden – darunter auf Deckenlautsprecher.

Das Versprechen, dass DTS:X besser klingen würde als der Konkurrent und ein flexibleres Boxen-Setup erlaube, überzeugte viele Heimkino-Fan: Sie kauften in den folgenden Monaten einen der neuen Audio/Video-Receiver, die nach einem Firmware-Update DTS:X-Soundtracks von Blu-ray Discs dekodieren sollen. Das sollte immerhin „im Herbst“ kommen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige