Grafikkarten-Grundlagen

Aufbau und Funktionsweise einer Grafikkarte

Wissen | Hintergrund

Der Werbung nach sind Grafikkarten hochkomplexe Wunder der Technik. Ein Blick hinter die Lüfter einer sauteuren GeForce GTX Titan offenbart, was in diesen Pixelgeschossen steckt.

Grafikkarten bestehen aus einer Menge komplexer Bausteine, die in Wechselwirkung nicht nur eine sehr hohe 3D-Leistung für Spiele erzeugen, sondern auch 4K-Videos abspielen und VR-Welten animieren. Selbst der modernsten Prozessorgrafik sind sie hinsichtlich Performance, Kompatibilität, Treiberqualität und Multi-Monitor-Support weit voraus. Obgleich die einzelnen Komponenten einer Grafikkarte von Jahr zu Jahr immer ausgefeilter werden, hat sich der grundlegende Aufbau seit Jahrzehnten kaum verändert. Neben dem Grafikchip sitzen auf der Platine noch allerlei Bauteile, etwa zur Spannungsversorgung, zum Zwischenspeichern von Daten oder zur Grafikausgabe.

Um Ihnen die Komponenten zu zeigen und zu erklären, haben wir eine teure High-End-Grafikkarte des Typs GeForce GTX Titan auseinandergeschraubt, die knapp 1000 Euro kostete. 23 Schrauben halten den Kühlkörper auf der Platine. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige