Trends & News | News

App von Instagram dreht Mini-Videos

Die Video-App Boomerang von der Facebook-Tochter Instagram erstellt Mini-Clips aus Videoaufnahmen. Momentaufnahmen wie das Auspusten von Geburtstagskerzen, der Sprung vom Dreimeterbrett oder das Kunststück eines Haustiers laufen vorwärts und wieder rückwärts in Schleife.

Die Mini-Videos lassen sich ähnlich wie die seit 2014 möglichen Hyperlapse-Zeitrafferaufnahmen auf Instagram und Facebook veröffentlichen. Boomerang steht für iOS ab Version 7.0 kostenlos zur Verfügung. Eine Android-Version soll in Kürze im Google-Play-Store erscheinen. (akr@ct.de)

Wörterbuch zum Schütteln

Instadict ist ein einsprachiges Wörterbuch für Android, das durch Schütteln des Mobilgeräts aufgerufen wird; aktuell gibt es Versionen für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Liest der Anwender auf dem Smartphone einen englischen Text, so genügt es zum Nachschlagen, das unbekannte Wort zu kopieren und anschließend das Mobilgerät kräftig auf und ab zu bewegen. Instadict blendet daraufhin am unteren Bildschirmrand englischsprachige Erklärungen und Umschreibungen des gesuchten Stichworts ein.

Die kostenlose App greift auf den Datenbestand von Wiktionary zurück. Unmittelbar nach der Einrichtung funktioniert sie nur online, für eine schnellere Anzeige der Erklärungen und zur Offline-Nutzung lassen sich die Wörterbuchbestände aber auch herunterladen. (dwi@ct.de)

Lively exportiert Live Photos in gängige Formate

Zu den neuen Funktionen des iPhone 6s gehören die Live Photos: 3-Sekunden-Clips, in denen der Moment vor und nach der eigentlichen Aufnahme mit aufgezeichnet wird. Sie werden auf anderen Geräten unter iOS oder OS X richtig angezeigt – außerhalb des Apple-Kosmos kann man sie jedoch nicht anschauen und auch das Hochladen in soziale Netzwerke ist nicht möglich.

Eine neue App names Lively verwandelt Live Photos in MOV- oder GIF-Dateien. Die fertigen Mini-Videos und GIF-Dateien speichert Lively im Fotoalbum des Mobilgeräts. Die App für iOS ab 9.0 lässt sich kostenlos einrichten und ausprobieren. Nachdem der Anwender drei Live Photos exportiert hat, werden zur weiteren Nutzung per In-App-Kauf 1,99 Euro fällig. (dwi@ct.de)

Excel-Daten interaktiv im iPad

Mit der kostenlosen iPad-App Vizable von Tableau mausern sich Excel-Daten zu grafischen Auswertungen, die man per Touch umstellen und verfeinern kann. Verglichen mit den Diagramm-Fähigkeiten von Excel bietet Vizable eine größere Auswahl an Charttypen als die Excel-Web-App sowie Funktionen, die deutlich schneller als mit dieser zu einer Prognose oder zu Anmerkungen mit Prozentangaben führen.

An den Funktionsumfang von Tableau Online kommt das derzeit nur in Englisch verfügbare Vizable nicht heran. Anders als der Web-Dienst funktioniert die App aber auch offline bequem mit XLS-, XLSX- und CSV-Dateien als Datenquellen; die Daten dafür müssen aus einem Cloud-Speicher stammen – eine Datei, die als Mail-Anhang auf das Mobilgerät gelangte, bearbeitete die App im Test nicht. (hps@ct.de)

Farben-Lupe

Außer dem Retro-Minispiel namens Pixolor gibt es im Google Play Store neu auch eine App mit gleichem Namen, mit deren Hilfe sich der RGB-Wert von beliebigen auf dem Bildschirm dargestellten Farben bestimmen lässt. Wenn die App aktiv ist, macht sie sich als runder, zoombarer Kreis bemerkbar, der wie eine Lupe die darunterliegenden Pixel vergrößert darstellt. Auf dem Rand dieses Kreises notiert Pixolor den hexadezimalen Farbcode des Pixels in der Mitte des vergrößerten Bereichs. Aus Screenshots generiert das Tool die passende Farbpalette.

Die App für Android ab Version 4.1 lässt sich kostenlos herunterladen und während einer Testphase werbefrei nutzen. Nach einiger Zeit zeigt sie während der Nutzung Werbeeinblendungen, die sich durch einen In-App-Kauf dauerhaft entfernen lassen. (dwi@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige