Wasserspiele

Gaming-PC Alienware X51 R3 mit Flüssigkeitskühlung

Test & Kaufberatung | Test

Alienware beweist, dass ein voll ausgestatteter Spiele-PC fürs Full-HD-Gaming mit DirectX-12-Grafikkarte und schnellem Core-i7-Prozessor nicht größer als ein Aktenordner sein muss.

Alienware, die Gaming-Abteilung von Dell, verspricht beim X51 R3, dass man mit dem Rechner wie ein Profi spielen kann. Deshalb stopft der Hersteller in das kompakte Gehäuse so viel an leistungsfähiger Hardware hinein, wie es nur geht. Auf dem schnellsten Skylake-Prozessor Core i7-6700K thront eine Wasserkühlung, das Betriebssystem Windows 10 darf von einer schnellen PCI-Express-SSD starten und für die Spielepower ist eine GeForce GTX 960 zuständig. 16 GByte RAM, eine 2-TByte-Festplatte und WLAN runden die Ausstattung ab. Für das 330-Watt-Netzteil war im engen Gehäuse allerdings kein Platz mehr übrig, stattdessen liefert der Hersteller ein externes Netzteil in Ziegelsteingröße mit.

Auch fürs Auge bietet der X51 R3 etwas: Die beleuchteten Seitenelemente und Augen des Alienware-Logos zeigen nicht nur an, dass der Gaming-PC läuft, sondern verändern auf Wunsch auch ihre Farbe, wenn eine bestimmte Anwendung gestartet wird. Spiele liefert Alienware nicht mit, installiert aber den Steam-Client, über den man mehr als 6000 Titel online ordern kann. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige