Der heimliche Aufpasser

Anti-Diebstahl-Software verunsichert Nutzer

Wissen | Know-how

Computrace kann Laptops aus der Ferne orten, löschen und ausspionieren. Das ist praktisch im Fall eines Diebstahls – aber unheimlich, wenn man den Dienst gar nicht bestellt hat.

Anti-Diebstahl-Software ist eine feine Sache: Wird der Laptop geklaut, kann man ihn aus der Ferne orten. Das erfolgreichste Tool dieser Art, Computrace von Absolute Software, funktioniert sogar oft dann noch, wenn der Dieb die Festplatte gewechselt hat.

Denn es steckt im BIOS von hunderten Notebook-Modellen, schleicht sich von dort immer wieder neu auf die Festplatte und meldet sich beim Absolute-Server. Absolute-Mitarbeiter können geklaute Laptops dann nicht nur orten, sondern auch „forensisch auswerten“, unter anderem mit Keyloggern und Dateiscannern. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige