Der Gott und die Maschinen

Test & Kaufberatung | Spielekritik

Die Stimme aus dem Himmel dröhnt. Sie gehört einem Wesen, das sich selbst „Elohim“ nennt (die alttestamentliche hebräische Bezeichnung für Gott) und sein Kind willkommen heißt. In seinen Gärten soll es suchen und sich selbst kennenlernen. Diese Gärten sind jedoch kein Paradies: Explosive Drohnen streifen umher, Selbstschussanlagen lauern auf ein Ziel. Auch das Gotteskind trägt überraschende Züge: Es ist ein humanoider Roboter auf der Suche nach sich selbst. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

Anzeige
Anzeige